Archives For Oktober 2009

Das Alexa Traffic Ranking sagt einiges über die Popularität einer Website aus. Umso niedriger das der Traffic Rank ist, um so besser. Anfangs missachtet, wird der Traffic Rank heute von vielen Werbeplanern eingesetzt, um zu sehen, wie populär eine Website ist.

Wir zeigen in diesem Artikel, wie Sie ihr Ranking bei alexa.com verbessern können.

Alexa zählt die Besucher unter anderem mit Hilfe der

Alexa Toolbar

Ein Websitebetreiber besucht seine Website sehr oft. Damit diese Besuche in die Wertung miteinfließen, und so ein besseres Ranking erzielt wird, bedarf es nur einer kleinen Toolbar.

Die Alexa Toolbar ist für Mozilla Firefox und den Microsoft Internet Explorer hier zum Download verfügbar. Wenn Sie nach Installation der Toolbar Ihre Website regelmäßig besuchen, dann werden Sie nach einigen Tagen die ersten Erfolge beobachten können.

Alexa Widget

Eine weitere Möglichkeit zum Verbessern des Rankings ist, das Alexa-Widget im eigenen Blog bzw in der eigenen Website zu installieren. Am besten aufgehoben ist es meiner Meinung nach in der Sidebar. Immer wenn ein Besucher auf das Widget klickt, werden diese Daten zum Erfassen von neuen Besuchern durch Alexa verwendet, und können somit das Ranking verbessern. Das ganze sieht dann so aus:

Es gibt auch verbotene Methoden, mit denen sich die gleichen Erfolge erzielen lassen. Jedoch will ich bei den “richtigen” Methoden bleiben.

Der (selbst ernannte)” Spam-King” Sanford (auch als “Spamford” bekannt) Wallace  wurde vom US-Amerikanischen Bezirksgericht in San Jose entkrönt.

Der Richter Jeremy Fogel verhängte ihm eine Strafe von 711 Millionen Dollar, die er an Facebook entrichten muss.

Facebook Logo

Wallace hatte sich über eine geltende Verfügung hinweggesetzt, und weiter Spamming und Phishing auf Facebook betrieben. Desweiteren hat er nun sozusagen Hausverbot bei Facebook, das heißt, er darf sich weder registrieren noch die Seite besuchen.

Nun droht ihm auch noch eine Freiheitsstrafe wegen Missachtung des Gerichtes, da er sich über die geltende Verfügung hinweggesetzt hatte.

Laut Facebook istdieses Urteil ein wichtiger Sieg gegen Spam.

Wallace hat auch bei MySpace noch eine Rechnung über 230 Dollar zu begleichen, auch dort wurde er wegen Spamming verurteilt.

Über Facebook

Facebook.com ist mit etwa 300 Millionen registierten Benutzern weltweit eine der größten Online-Communitys.  Facebook ist in insgesamt 70 verschiedene Sprachen übersetzt, und vernetzt so Menschen weltweit.

Weitere Links zum Thema Facebook:

Mutter findet Sohn dank Facebook

Hochzeit durch Facebook

In der Vergangenheit gab es jede Menge Sicherheitslecks in dem sehr beliebten Blog-CMS “WordPress”. In der heute erschienen Version “2.8.5” sollen einige Lücken gestopft worden sein. Laut dem Entwickler Peter Westwood kann nun keine DoS-Attacke mehr über die Trackback-Funktion durchgeführt werden, desweiteren lässt sich eingeschmuggelter PHP-Code nicht mehr über die Funktion “eval()” ausführen.

Auch die Upload-Funktion der Mediathek ist nun sicherer, es können nun nur noch Dateierweiterungen, die auf der Whitelist stehen, hochgeladen werden.

Die Liste der erlaubten Dateierweiterungen kann hier eingesehen werden.

Bis jetzt steht nur eine englische Version des beliebten CMS bereit, im Laufe des Tages soll jedoch eine Deutsche Version folgen.

Es wird geraten, dringend auf die neue Version zu aktualisieren. Und vor der Aktualisierung bitte nicht vergessen: Backups machen. Es kann immer etwas schief gehen.

Insgesamt ein eher entäuschendes Update, keine neuen Funktionen,” lediglich” gestopfte Sicherheitslecks. Hatte mir mehr erhofft, werde aber auf jeden Fall aktualisieren.

Der Download-Link wird ergänzt, sobald die Deutsche Übersetzung fertig ist.

[Update] 21. Oktober – 15:04: Das deutsche Paket ist nun bei WordPress Deutschland verfügbar.

Das Google Street View Fahrrad

time121 —  17. Oktober 2009 — 1 Comment

Wahrscheinlich jeder hat schon mal was von Google Street View gehört. Bisher wurden Aufnahmen mit dem Auto aufgenommen. Aber was ist, wenn zum Beispiel Sehenswürdigkeiten nicht mit dem Auto erreichbar sind? Dafür hat jetzt Dan Ratner ein Fahrrad mit drei Rädern gebaut, dass sich “Google Street View Trike” nennt. Dieses kommt jetzt in den USA für Aufnahmen von Sehenswürdigkeiten, Parks oder Fußwege zum Einsatz.

Aufnahmen zum Beispiel vom Legoland California sind schon vorhanden.

Bis zum 28. Oktober 09 besteht zudem die Möglichkeit, Vorschläge zu Orte hier einzusenden. Man kann dabei aus 6 Kategorien wählen.

Quelle: Golem